Barcelona – Meine Highlights und Tipps


Jetzt zu der Zeit wo die meisten mit traurigem, erschütternden und vielleicht auch kritischen Blick auf Barcelona schauen möchte ich dir die schönen Seiten dieser Stadt zeigen. Als ich dieses Jahr durch die schönen Gassen schlenderte ist mir erneut aufgefallen wie schön dieser Ort ist. Denn das letzte Mal besuchte ich die Stadt mit der Schulklasse und das liegt tatsächlich schon ein paar Jahre zurück. Allerdings plane ich schon jetzt den nächsten Besuch. 

La Sagrada Familia 

Die vom bekannten Künstler Gaudi erdachte und bis heute noch immer nicht fertig gestellte katholische Kirche „La Sagrada Familie“ ist wohl das bekannteste Highlight Barcelonas. Ich denke jeder kennt diese Sehenswürdigkeit unbedeutend ob man bereits in dieser Stadt war oder eben auch nicht. Ich, als totale Deckenfanatikerin (kleiner Fun-Fact an dieser Stelle!) habe mich auf den ersten Blick in diese Kirche verliebt. Wenn man einmal hier ist sollte man auf jeden Fall einmal vorbei schauen. Aus den Eintrittsgelder wird im Übrigen auch der Weiterbau finanziert. Also umso mehr diese Sehenswürdigkeit zu schätzen wissen umso schneller wird sie wohl fertig gestellt werden können.




La Rambla und Mercat de la Boqueria 

Die Shoppingmeile schlecht hin ist die La Ramla und wohl zurzeit negativ in aller Munde. Allerdings findet man hier tatsächlich alles was das Herz begehrt. Insbesondere auf dem Fahrbahnmittelstreifen befinden sich die verschiedensten Souvenirstände, Maler und Künstler. Auf der Straße befindet sich ebenfalls der Eingang zur bekanntesten Markthalle von Barcelona. Hier findet man verschiedenste Köstlichkeiten. Mein persönliches Highlight waren die verschiedenen Smoothies und Fruchtbecher, welche man dort teilweise sogar für einen Euro erwerben kann. 

L’Aquarium Barcelona

Das Aquarium von Barcelona, welches sich am Hafen befindet ist eines der schönsten, welche ich persönlich kenne. Es ist nicht nur wunderbar vielseitig sondern beinhaltet auch ein absolutes Prachtstück. Hierbei spreche ich vom 80 Meter langen Tunnel umgeben von zahlreichen Meeresbewohnern. Mir persönlich hat der Aufenthalt dort sehr gut gefallen.


Park Güell 

Mein persönlicher Lieblings Ort welcher sich etwas außerhalb gelegen befindet ist der Park Güell. Ich möchte dir trotzdem wärmstens empfehlen den Weg auf dich zu nehmen. Denn der ebenfalls vom Künstler Gaudi entworfene Park ist nicht nur vielseitig sondern auch atemberaubend. Ich möchte dich an dieser Stelle nicht mit historischen Fakten langweilen sondern lieber die Bilder sprechen lassen. 



Das Dach vom Historischen Museums Catalunyas 

Das Museum Catalunyas hat mir persönlich auch sehr gut gefallen. Als Geheimtipp möchte ich dir allerdings mit auf den Weg geben in den letzten Stock zu fahren. Denn dort befindet sich ein Restaurant mit einer Terrasse. Von hier aus hat man einen unfassbar schönen Blick auf den Hafen. Das macht den Besuch des Museums auf jeden Fall zu einem noch schöneren Erlebnis. Wir konnten damals auch ein paar Minuten dort stehen ohne Restaurantbesucher zu sein. 

Olympia Stadium, Olympisches Museum und das Poble Espanyol

Diese drei genannten Orte befinden sich nicht weit von einander entfernt und sind in jedem Falle einen Besuch wert. An dieser Stelle möchte ich wieder einmal die Bilder sprechen lassen. Denn ich denke, dass man dazu nicht all zu viele Worte verlieren muss. Falls du allerdings nur einen Kurztrip nach Barcelona planen solltest würde ich dir eher die vorgenannten Orte empfehlen. Ganz abgesehen vom Aquarium für welches man doch ein wenig Zeit einplanen sollte.

Olympia Stadium

Olympisches Museum


Poble Espanyol




Nun hoffe ich, dass ich dir den ein oder anderen Tipp für deinen Aufenthalt in Barcelona geben konnte. Falls dich noch etwas genauer interessiert lasse mich das gerne wissen. Ich wünsche dir jetzt schon einen hoffentlich schönen Aufenthalt in der Millionenstadt Barcelona. 

Bis dahin – deine Josephina (:

Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.