Meine liebsten Kleidungsgeschäfte und Onlineshops


Des Öfteren werde ich gefragt, wo ich am liebsten meine Kleidung einkaufe. Deshalb möchte ich dir einen Einblick gewähren und dich darüber aufklären, weshalb du hier öfters auch die Kennzeichnung no name liest. Ich hoffe, dass du zahlreiche Inspirationen findest, insbesondere für die bevorstehende Herbstsaison. 

Lass uns mit den Kleidungsgeschäften starten, in denen ich gerne stöbere. Zurzeit gehe ich wesentlich lieber in die Läden als in Onlineshops zu bestellen. Vorausgesetzt es ist nicht gerade Zara Sale und es sieht dort aus wie zu meinen ehemaligen Primark-Eskapaden. Ich werde dir im Folgenden meine Lieblinge auflisten diese allerdings nicht ranken. 

Meine liebsten Kleidungsgeschäfte und absoluten Geheimtipps

  • Leute, die mich kennen wissen, dass ich vermeide bei H&M und bei Primark einkaufen zu gehen. Insbesondere, weil ich nicht alles tragen möchte, was jeder Zweite bereits trägt. Andererseits aber auch, weil ich mir wenige doch dafür hochwertigere Stücke leisten möchte. An dieser Stelle könnte man jetzt darüber schmunzeln, dass das erste Kleidungsgeschäft, welches ich nennen möchte, Zara ist. Jeder der sich allerdings mit Fashionbloggern ein wenig auskennt weiß, dass man hier die perfekten It-Pieces findet. Allerdings für einen vergleichsweise teureren Preis denn oft werden die Stücke unter gleichen Bedingungen hergestellt und haben ähnliche (schlechte) Qualität! Doch das muss letztlich jeder mit sich selbst ausmachen und Fakt ist, dass Zara gute Designer hat. 
  • Da ich aus Berlin komme, habe ich die Möglichkeit in zahlreichen nennenswerten Läden einkaufen zu gehen. Hierzu zählen insbesondere Pull&Bear, Topshop, Pimkie, Vero Moda, Calzedonia, Forever 21 und der bei uns neu eröffnete Reserved Store. Hin und wieder zieht es mich auch in das Zalando-Outlet, welches sich in der Nähe des Ostbahnhofes in Berlin befindet. 
  • Doch ich gehe nicht nur in den bekannten und vergleichsweise günstigen Stores einkaufen. Denn ich bin auch immer wieder auf der Suche nach langlebigen Kleidungsstücken, mit höherer Qualität und durchaus bereit dazu mehr Geld dafür in die Hand zu nehmen. Deshalb habe ich in der letzten Zeit nicht nur meine Chloé gekauft, in eine Jeans von Cheap Monday investiert (klar, auch noch nicht so hochwertig) sondern auch angefangen bei Hallhuber einzukaufen. Wozu, ich auch echt mal sagen muss, dass es schon ein anderes Verkaufserlebnis ist als in einem Zara oder ähnlichem Kleidungsgeschäft einkaufen zu gehen. Solch einen Service kenne ich ansonsten nur aus dem Boss Store. Wo ich allerdings bislang nicht für mich selbst einkaufen gehe. 
  • Schuhe, eine große Liebe von sehr vielen Frauen. Meine war sie noch nie und trotzdem kaufe ich mir natürlich regelmäßig ein Paar. Wobei, wenn es um Businessschuhe geht, könnte ich öfters schon ein wenig schwach werden! Doch, weil ich häufig gefragt werde, wo ich meine Schuhe immer so günstig kaufen würde, hier meine 2 Geheimtipps: in Outletstores und im Urlaub (dazu gleich mehr!). Hierzu zählen insbesondere der Nike-Outletstore und der Görtz-Outletstore. Im Nike-Outlet habe ich schon zahlreiche Sport- und Freizeitschuhe geshoppt und im Görtz-Outlet schon coole Markenschuhe ergattert. Meine Converse habe ich dort beispielsweise sehr günstig gekauft sowie meine noch nicht gezeigten Michael Kors Absatzschuhe! 😉
  • Immer wenn ich no name unter meine Outfitposts zu bestimmten Kleidungsstücken schreibe, handelt es sich um im Urlaub erworbene Stücke. Denn im Urlaub gehe ich am liebsten in für uns in Deutschland unbekannten Stores einkaufen. Für die Leute dort sind die Läden allerdings bei uns so alltäglich wie ein H&M. Da diese Shops leider dennoch meist nicht über einen deutschen Onlineshop verfügen, erspare ich dir hierbei die Sucherei. Falls dich allerdings mal ein Blogpost über Stores interessiert in welchen du insbesondere in polnischen Städten wie Warschau, Breslau, Koszalin oder Kolberg gut einkaufen gehen kannst lass es mich gerne wissen.

Das waren meine liebsten Geschäfte, in denen ich gerne einkaufen und stöbern gehe. Wie bereits erwähnt bin ich im Moment nicht der größte Fan von Onlineshops, weil ich mir das Leidige zurück schicken ersparen möchte. Außer ich sehe so viele Sachen in einem Store, dass ich gleich eine riesige Menge bestelle, um alles ganz in Ruhe anzuprobieren. Deshalb nutze ich Shops wie Asos zurzeit meist nur als Inspirationsquelle.

Online Kleidungsgeschäfte a lá Onlineshops 

  • River Island, der Onlineshop schlecht hin in welchem ich nicht nur mein Abikleid, sondern auch zahlreiche weitere Kleidungsstücke gekauft habe. Diesen Store gibt es leider noch nicht bei uns. Deshalb bestelle ich mir dort unregelmäßig ein paar Kleidungsstücke nach Hause und am allerliebsten im Sale! 🙂
  • Bestsecret, ein von mir nicht nur entdeckter sondern auch sehr gern genutzter Fashionclub (manchmal ist eine Anmeldung via Instagram möglich oder du schreibst mich mal bei instadirect an 😉). Von renommierten Marken bis hin zu Designerstücken ist dort alles dabei. Auch ich habe dort schon viele Schnäppchen gemacht! Ich hoffe, dass ich dir viele Empfehlungen mit auf den Weg geben konnte, und würde mich sehr über einen Kommentar von dir freuen mit deinen Shopempfehlungen. Deine Josephina (:

    Schuhe: Converse
    Jeans: Zara
    Oberteil: Reserved
    Chocker: H&M
    Tasche: Chloé

Author

2 comments

  1. Du hast einen coolen Stil und dabei gefällt mir besonders, dass du lässige, sportliche, aber auch mal elegante Kleidungsstücke / Accesoires kombinierst (zerrissene Hosen & Chloé) – mach weiter so 😊😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.